Kemperhof Koblenz St. Elisabeth Mayen

Suche



UNSER KRANKENHAUS

ANGEBOTE / LEISTUNGEN

PATIENTEN / BESUCHER INFOS

KLINIKEN & ZENTREN

» 

Anästhesie, Intensiv-,
Notfall- und
Schmerzmedizin

» 

Zentrum für
Schmerzmedizin Kemperhof

» 

Allgemein-/
Viszeralchirurgie

» 

Gefäßchirurgie/
Phlebologie

» 

Orthopädie und
Unfallchirurgie, Hand-,
Wiederherstellungs-
chirurgie

» 

Frauenheilkunde/
Geburtshilfe

» 

Kinder-/Jugendmedizin

» 

Innere Medizin

» 

Tagesklinik
Onkologie

» 

Diagnostische und
Interventionelle
Radiologie

» 

Radioonkologie und
Strahlentherapie

» 

Urologie

» 

Nuklearmedizin
(Abteilung BwZK)

» 

Zentral-OP

» 

Brustzentrum

» 

Darmkrebszentrum
Kemperhof Koblenz

» 

Diabeteszentrum Koblenz

» 

Gefäßzentrum Kemperhof

» 

Perinatalzentrum Level I Koblenz

» 

Prostatakarzinomzentrum Koblenz

» 

Traumazentrum Koblenz

» 

Tumorzentrum Kemperhof




Wir stellen uns vor


 


Aufgaben und Ziele

Ziel des Darmkrebszentrums Kemperhof Koblenz ist die Prävention, Diagnostik, Behandlung und Nachbetreuung von Patienten und Patientinnen mit Darmkrebs in der Region Mittelrhein. Das Darmkrebszentrum stellt diesen Versorgungsauftrag in kompetenter Art und Weise sicher und optimiert diese Leistungen weiter. Die wichtigste Aufgabe des Darmkrebszentrums besteht in der Vermeidung fortgeschrittener Tumorstadien des Dickdarmkrebses. Unser Bestreben ist es, in der Bevölkerung sowie beim medizinischen Fachpersonal den hohen Stellenwert der Vorbeugung und Vermeidung von Dickdarmkrebs zu unterstreichen. Eine weitere bedeutende Aufgabe ist die umfassende Versorgung von Patienten mit bösartigen Erkrankungen des Dick- und Enddarms, die das interdisziplinäre Zusammenwirken von mehreren Abteilungen des Klinikums, seinen angeschlossenen Kooperationspartnern und eines weiten sozialen Netzes umfaßt.  
 
Eine Zusammenfassung zur Qualitätspolitik des Zentrums sehen Sie hier. 


Organisation

Die Klinik für Innere Medizin I richtet ihr Hauptaugenmerk auf die Diagnostik und interventionelle Therapie sowie die postoperative Nachbehandlung und Chemotherapie des kolorektalen Karzinoms. Dafür stehen modernste Einrichtungen zur Verfügung, die den aktuellsten Anforderungen entsprechen.  
 
Die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie ist für den leitliniengerechten operativen Part zuständig, der ein hohes Maß an Qualifikation und Erfahrung mit geringer Komplikationsrate sicherstellt.  
 
Der ambulante Bereich, der durch die niedergelassenen Kooperationspartner vertreten ist, bietet durch die Zentrumsbildung den Patienten einen interdisziplinär abgestimmten Behandlungsplan an. Die Förderung der Prävention und Information in der Bevölkerung sind weitere wichtige Anliegen. Die niedergelassenen Partner sind darüber hinaus maßgeblich an der Vorsorge sowie an der Diagnostik, ambulanter Chemotherapie und Nachsorge der Patienten mit kolorektalem Karzinom beteiligt.
 
Die Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie stellt einen bedeutenden Partner in der zuverlässigen Diagnostik und interventionell-radiologischen Therapie dar. 
 
 
Die Klinik für Anästhesie, Intensiv-, Notfall und Schmerzmedizin mit dem Zentrum für Schmerzmedizin Kemperhof führt eine medikamentöse Akutbehandlung und Einstellung der Tumorschmerzen durch.  
 
Zum sozialen Netz zählen folgende Einrichtungen, die teilweise im Haus vertreten sind:  
 
  • Sozialdienst und Pflegeüberleitung 
  • Stomatherapie
  • Ernährungsberatung
  • Zusammenarbeit mit Selbsthilfegruppen und Beratungsstellen
  • Hospizdienst
  • Krankenhausseelsorge
  • Physiotherapie  
 
Zusätzlich angeboten wird die psychoonkologische Betreuung am Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein, Kemperhof.  
 


Kontakt/Anfahrt



Sprechstunden

Die Klinik für Innere Medizin I bietet den Patienten mit kolorektalem Karzinom (Darmkrebs) mehrere Sprechstunden an:
Diagnostik ( Prof. Dr, Konrad L. Streetz), gastroenterologisch - onkologische Fragestellungen (Dr. Aksana Höblinger), tägliche Sprechzeiten der onkologischen Tagesklinik (Dr. Aksana Höblinger).
Darüber hinaus bietet die Klinik für Innere Medizin I, eine private Sprechstunde – auch für Patienten mit kolorektalen Karzinomen – an.  
Die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie bietet ebenfalls mehrere Sprechstunden pro Woche für Darmkrebspatienten bei Chefarzt Prof. Dr. Bernd H. Markus und der Oberärztin unserer interdisziplinären Ambulanz Karin Stahl an.  
 
Sprechstundenvereinbarung Klinik für Innere Medizin I:
nach telefonischer Vereinbarung mit dem Chefarztsekretariat  Bärbel Debernitz: Telefon: 0261/ 499 2352  
Chefarztsprechstunde
Chefarzt Prof. Dr. Konrad L. Streetz: Di, Mi:  nach telefonischer Vereinbarung mit dem Chefarztsekretariat Bärbel Debernitz, Telefon: 0261/ 499 2352  
 
Sprechstundenvereinbarung Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie:  
Chefarztsprechstunde
Chefarzt Prof. Dr. Bernd H.  Markus: Mo, Do: 14:00 - 15:30 Uhr, nach telefonischer Vereinbarung mit dem Chefarztsekretariat Ursula Gumpert, Telefon: 0261/ 499 2252  
 
Indikationssprechstunde
Oberärztin der Poliklinik Karin Stahl
Di: 09:00 - 13:00 Uhr, nach telefonischer Vereinbarung mit dem Chefarztsekretariat Ursula Gumpert: Telefon 0261/ 499 2252  
Do: 13:30 - 15:00 Uhr, nach telefonischer Vereinbarung mit dem Chefarztsekretariat Ursula Gumpert: Telefon 0261/ 499 2252  
 


Interne Kooperationspartner

 


Externe Kooperationspartner


  
 
 
 


Kooperierende Einweiser

 




Impressum


Darmkrebszentrum Kemperhof Koblenz